Atomics und die Hitze besiegen die Dragons Jugend

von Herbert Schüßler, 31.07.2018

Gegen die Garching Atomics gehen die Jungdrachen kläglich unter

Es war nicht der Tag der Deggendorf Dragons. In der Baseball-Jugend-Landesliga Mitte bezogen sie in der Solea-Arena in Natternberg vor heimischem Publikum mit einer teilweise schwachen Leistung gegen die Garching Atomics – Baseball im Landkreis München Nord eine saftige 20:5 Niederlage.

Angefangen hatte das Spiel recht vielversprechend mit einer ausgeglichenen Leistung. Die Atomics legten im ersten Innings mit drei Runs vor, die Dragons zogen mit deren zwei nach. Im zweiten Inning desgleichen: die Atomics holen sich die nächsten drei Zähler. Die Jungdrachen hielten erst einmal mit, standen auf bases loaded (alle Bases sind mit Runnern besetzt), hätten also bis zu vier Punkte machen können. Doch die Schlagmänner waren dem Garchinger Pitcher nicht gewachsen. Die Runner sind, wie es im Fachjargon heißt, auf der Base „gestrandet“.

Als im dritten Umlauf die Atomics mit zwei Homeruns hintereinander sechs Zähler verbuchten, war es um die Dragons geschehen. Martin Hänsch antwortete wohl ebenfalls mit einem Homerun und brachte dazu noch Linus Distler und Philipp Schüßler über die Homeplate. Doch in der Defense zeigten die Hausherren eine unerklärliche Fehlerhäufung und die Atomics punkteten und punkteten. Die Oberbayern kamen jedenfalls weit besser mit den Temperaturen um die 33 Grad zurecht.

Sie hatten auch keine große Mühe mehr, nach zwei Stunden Zeitbegrenzung und vier Innings das Spiel mit 20:5 für sich zu entscheiden. Resümierte am Ende Teammanager Volker Schüßler: „Das Team hat verloren. Die Betonung liegt auf Team. Eine gute Pitcher- (Philipp Schüßler) und Catcherleistung (Samuel Fischl) und ein Homerun reichen halt nicht aus, um einen Sieg einzufahren.“

Header-Bildunterschrift: Mittlerweile hat sich Samuel Fischl zum fangsicheren Catcher gemausert.
Foto Janine Feilhauer.