Dragons zum vorletzten Spieltag in Freising

Herbert Schüßler, 24. August 2017

 

Wegen der ausgefallenen Spiele in Haar ist aus dem letzten nun der vorletzte Spieltag der Saison in der 2. Baseball-Bundesliga für die Deggendorf Dragons geworden. Den verbringen sie im Sportpark Attaching bei den Freising Grizzlies.

 

Die Baseballfans erinnern sich noch gut an das Spektakel, das sich die beiden Teams im Juni mit zwei rasanten Spielen geliefert haben. Damals waren die Dragons nach 13 Innings die Glücklicheren, gewannen mit 6:5 und überrannten die Grizzlies im zweiten Spiel mit 16:5. Das haben die Freisinger natürlich nicht vergessen. Sie werden alles daran setzen Revanche an den Deggendorfern zu nehmen. Die Domstädter haben Siegpunkte aber auch bitter nötig. Stehen sie doch mit zehn Siegen und 18 Niederlagen auf dem achten und vorletzten Platz in der Abstiegszone. Nur wenn sie ihre letzten vier Spiele gewinnen, können sie mit den vor ihnen liegenden Laufer Wölfen gleichziehen und vielleicht den Abstieg in die Bayernliga vermeiden.

 

Besser geht es da den Dragons. Die belegen mit 16 Siegen und zwölf Niederlagen zusammen mit den Gauting Indians den dritten Platz und haben den Klassenerhalt sicher. Sie können also beruhigt und entspannt aufspielen. Teammanager Volker Schüßler hat in seinem verbliebenen Spielerkader derzeit keine verletzungsbedingten Ausfälle zu verzeichnen. Wie erinnerlich, stehen David Simmons, Jady Thorne und Mathew Diedericks in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Gleichwohl erhalten deshalb wieder einige Springer aus der zweiten Herrenmannschaft die Chance sich im Team der 2. Bundesliga zu bewähren und zu etablieren.

 

 

Bildunterschrift: Der Freisinger Runner Fabian Stapel (# 5) hat trotz seinem akrobatischen Sliding-Versuch an der Second Base keine Chance. Dragons Shortstop José Santana Mota hat den Ball bereits gesichert. – Foto: Armin Kerscher